Schutz von Tier

flower_of_life___Webseite

Funkschutz für Haustiere

Auch Tiere brauchen ein gesundes Umfeld und sind bioelektrische Wesen. Funksignale sind hier störend und können Tiere wie auch Menschen chronisch krank, ängstlich oder aggressiv machen. Akupunkteure kamen zu den Entschluss das Funkgeräte Meridiane immer wieder ins Ungleichgewicht bringen können. Funk verursacht u.a. einen Hitzestau in der Leber (vgl. Ursula Niggli, Land im Strahlenmeer, 27-39).

Deshalb ist es auch sinnvoll, dass Ihr Haustier an einem funkarmen Platz schläft. Ihr Haustier wird länger gesund leben wenn Sie versuchen möglichst viele Störquellen ausfindig zu machen und durch verkabelte Technologien ersetzen.

Funkschutz für Bauernhoftiere

Eine Studie des Reutlinger Milchviehbetriebes (Winterthur 1999-2006) zeigten, dass als ein Mobilfunkmast auf dem Dach installiert wurde, ab Inbetriebnahme es zu mehr Fehlgeburten und Fehlbildungen kam.

Es wurde ein 10-fach erhöhtes Risiko für Kälber, mit einem schweren Katarakt (= Entsprechung zum grauen Star) zur Welt zu kommen festgestellt. Der damalige Anbieter Orange musste die Antenne abschalten, da die Forscher nachweisen konnten, dass erst mit der Inbetriebnahme der Antenne es zu diesen Veränderungen der Kühe kam.

Als die Antenne abgeschaltet wurde erholten sich die Kühe und gebaren wieder gesunde Kälber. So ist es nicht verwunderlich das auch andere Beobachtungsstudien bei Schweinen und Geflügel Verhaltens-, Gesundheitsstörungen, Missbildungen und Fehlgeburten durch Mobilfunk feststellten. Deshalb gilt auch hier möglichst Funkquellen ausfindig zu machen, zu verkabeln und falls nötig abzuschirmen. Sehen Sie davon ab eine Antenne auf dem Dach installieren zu lassen für Ihre und die Gesundheit Ihrer Tiere.

flower_of_life___Webseite